Chinesische Feiertage

Chinesische Feiertage

Die arbeitsfreien Feiertage in China waren seit 1999 das chinesische Frühlingsfest zum chinesischen Neujahr, mit 3 arbeitsfreien Tagen, das auf Ende Januar oder Anfang Februar fällt; die Maifeiertage, mit vormals 3 arbeitsfreien Tagen vom 1. bis 3. Mai, was jedoch inzwischen geändert wurde; sowie die chinesischen Nationalfeiertage mit 3 arbeitsfreien Tagen vom 1. bis 3. Oktober. Außerdem das westliche Neujahr am 1. Januar.

Es gab also bisher zehn einheintliche Feiertage in China. Aus den jeweils drei arbeitsfreien Tagen wird in der Regel jedoch jeweils eine arbeitfreie Woche gemacht, indem am Wochenende vor den Feiertagen die Zeit vorgearbeitet wird. Man arbeitet also am Samstag und Sonntag durch, und hat dadurch danach von Montag bis zum darauffolgenden Sonntag sieben Tage frei. Dies ist so zwar nicht gesetzlich geregelt, wird in vielen Firmen jedoch zugelassen, da die Mitarbeiter dadurch eine längere Urlaubsreise unternehmen können. Denn frei wählbarer Jahresurlaub war bisher in vielen chinesischen Firmen unbekannt.

Fällt ein gesetzlicher Feiertag auf das Wochenende, so wird er am darauffolgenden Montag nachgeholt.

  • Westlicher Neujahrstag (1. Januar)
  • Frühlingsfest zum Chinesisches Neujahr (beweglicher Feiertag Ende Januar oder Anfang Februar, drei arbeitsfreie Tage)
  • Tag der Grabpflege (beweglicher Feiertag)
  • Maifeiertag (1. Mai)
  • Drachenbootfest (beweglicher Feiertag)
  • Mitherbstfest (beweglicher Feiertag)
  • Nationalfeiertage (1. bis 3. Oktober, drei arbeitsfreie Tage)

Änderungen der chinesischen Feiertage seit 2008

Seit dem Jahr 2008 wurden einige Änderungen an den arbeitsfreien chinesischen Feiertagen vorgenommen. Die Zahl der arbeitsfreien Feiertage in China wurde dabei von zehn auf elf erhöht. Die drei Feiertage zum Tag der Arbeit am 1. Mai wurden auf nur einen freien Tag am 1. Mai geändert. Im Gegenzug dafür wurden nun drei traditionelle chinesische Feiertage zu arbeitsfreien Feiertagen erklärt, nämlich das Drachenbootfest, das Mitherbstfest und der Tag der Grabpflege.

Die drei neuen chinesischen Feiertage finden alle zu bestimmten Daten im traditionellen chinesischen Mondkalender (der heute so genannte Bauernkalender) statt, sind also im westlichen Kalender bewegliche Feiertage, ebenso wie das oben beschriebene chinesische Frühlingsfest. Die traditionellen chinesischen Feiertag sind Familientage und werden, wenn möglich, zusammen mit der eigenen Familie und Verwandten verbracht.

Die Änderungen in der Feiertagsregelung in China ermöglicht nun, das Mitarbeiter diese Tage wieder im Kreis der Familie verbringen können und soll auch einen Akzent setzen, weg von der eher klassenkämpferischen Betonung des Tags der Arbeit und hin zu traditionellen chinesischen Werten und Bräuchen.

Die ehemals drei chinesischen Feiertags-Wochen waren Ende der 1990er Jahre von der chinesischen Regierung eingeführt worden, um den Inlandstourismus in China zu fördern, der damals gerade in den Anfängen seiner Entwicklung steckte. Dies ist voll und ganz gelungen, so dass man heute nur davon abraten kann, während der oben genannten Feiertags-Wochen in China touristische Anziehungspunkte zu besuchen.

Chinesische Reiseziele wie die Chinesische Mauer, die Gelben Berge im Süden von Anhui, oder Touristenorte wie Guilin sind zu dieser Zeit in der Regel völlig überlaufen durch einige hundert Millionen Menschen, die die arbeitsfreien Tage nutzen, um ihr Land zu entdecken.

Bedeutung der Feiertage in China

Das chinesische Frühlingsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag des Jahres. Zum chinesischen Neujahr fahren viele Menschen nach Hause zu ihren Familien. Das chinesische Neujahr ist wohl am ehesten mit dem westlichen Weihnachten zu vergleichen. Allerdings ist die Bedeutung des chinesischen Frühlingsfestes eine andere. Zum chinesischen Frühlingsfest begint das neue Jahr nach dem traditionellen chinesischen Mondkalender an, denn der so genannte "lunisolare" chinesische Kalender besiert teilweise auf den Zyklen des Mondes.

Da viele Menschen in anderen Städten oder sogar entfernten Provinzen Chinas arbeiten und zum chinesischen Frühlingsfest zurück nach Hause zu ihren Familien fahren, sind die Fernzüge während dieser Zeit praktisch immer ausgebucht. Man sollte Zugtickets also einige Tage im Voraus kaufen, um einen reservierten Sitzplatz zu erhalten. Da Züge in China subventioniert und daher sehr günstig sind, sind sie auch das bevorzugte Transportmittel der meisten Chinesen. Wer es sich leisten kann, wird daher eher mit dem Flugzeug fliegen oder Auto fahren.

Westliche Feiertage in China

Von den westlichen Feiertagen ist in China nur der Neujahrstag bekannt, da man besonders im städtischen China auch den westlichen Gregorianischen Kalender benutzt. Im ländlichen China wird oft der traditionelle chinesische Mondkalender benutzt, weswegen der westliche Neujahrstag dort weit weniger Bedeutung hat. Weihnachten wird in China nur von den christlichen Chinesen gefeiert, die jedoch nur eine relativ kleine Religionsgemeinschaft darstellen um Vergleich zu der großen Mehrheit der buddhistischen oder agnostischen Chinesen.

Es gibt jedoch in den meisten größeren Städten Chinas katholische oder protestantische Kirchen, die zu Weihnachten Gottesdienste abhalten, ähnlich wie in Europa. Außerdem gewinnt Weihnachten unter der jungen städtischen Bevölkerung zunehmend an Bekanntheit als kommerzieller und gesellschaftlicher Festtag. In den Städten sieht man viele Geschäfte, die ihre Schaufenster mit "Merry Chrismas"-Postern auf englisch schmücken. Obwohl das Kaufen von Weihnachtsgeschenken in China noch nicht verbreitet ist, wird wohl die Entwicklung über kurz oder lang auch dorthin gehen.

Als gesellschaftlicher Festtag ist Weihnachten in China zwar bisher wenig verbreitet, gewinnt aber zunehmend an Bekanntheit. Besonders junge Menschen in den Städten nutzen den Tag um sich Abends mit Freunden zu treffen und auszugehen. Das hat zwar nichts mehr mit dem ursprünglichen Weihnachtsfest zu tun, jedoch ist die im Westen stattfindende Verkaufsveranstalung im Dezember ebenso weit vom ursprünglichen Weihnachten entfernt. Andere westliche Feiertage wie Ostern oder Pfingsten sind dagegen völlig unbekannt und wohl nur Chinesen mit westlicher Bildung oder besonderen Kenntnissen der westlichen Kultur geläufig.

Urlaubstage in China

Individuell wählbare Urlaubstage sind in China bisher noch weitgehend unbekannt. Nur in den Büros größerer Firmen und bei ausländischen Unternehmen gibt es die Urlaubsregelungen für die Mitarbeiter. Besonders in den noch sehr traditionell funktionierenden ländlichen chinesischen Unternehmen ist die Idee eines bezahlten Urlaubs eher unbekannt, und wohl kaum ein Mitarbeiter würde eine schriftliche Regelung eines solchen Urlaubs einfordern. Andererseits ist es durchaus üblich, dass Mitarbeiter einen oder mehrere Tage freinehmen können, zum Beispiel für familiäre Dinge.

Die Regierung in Peking bemüht sich jedoch, in China ein geregeltes Urlaubssystem nach westlichem Stil einzuführen, um auch hier mehr Rechtssicherheit für die Mitarbeiter und mehr planbarkeit für die Unternehmen zu schaffen. Die ist jedoch nicht durch die einfache Verabschiedung eines entsprechenden Gesetzes getan. Auch bisher gab es in China bereits einen gesetzlich geregelten Jahresurlaub, der jedoch praktisch nicht umgesetzt wurde. Mit den Neuregelungen ab 2008 gelten nun verbindliche Jahresurlaube nach Zeit der Betriebszugehörigkeit eines Mitarbeiters.

Nach einem Jahr Betriebszugehörigkeit gibt es nun 5 Tage bezahlten Jahresurlaub. Die Anzahl der Urlaubstage steigt mit den Jahren an. Das Gesetz erwähnt außerdem ausdrücklich, dass dieser Jahresurlaub nicht mit den gesetzlichen Feiertagen verwechselt werden darf (damit Unternehmen ihren Mitarbeitern nicht die Feiertage als Jahresurlaub verkaufen). Anderseits ist aber aus erwähnt, dass die bisher regelmäßig gebrauchte "Abwesenheit aus wichtigen familiären Gründen" zukünftig als ein genommener Urlaubstag zählt. Auch dies wäre nicht jedem Mitarbeiter sofort ersichtlich. Es wird vermutlich noch viele Jahre dauern, bis das Konzept des bezahlten Urlaubs in ganz China etabliert sein wird.

Chinesische Feiertage