Zigaretten Rauchen in China

Zigaretten Rauchen in China

In China ist das Zigaretten rauchen sehr verbreitet, insbesondere unter Männern. Anders als im Westen ist das Zigaretten rauchen in China insbesondere ein gemeinschaftliches Erlebnis, und dient dazu, Kontakte zu knüpfen oder zu vertiefen.

Zigaretten im chinesischen Sozialgeflecht

Zigaretten sind in China das "Standard-Geschenk", um neue Beziehungen aufzubauen oder das "Eis zu brechen" bei einem neu vorgestellten Bekannten. Insbesondere bei der Anbahnung geschäftlicher Beziehung ist es üblich, sich nach dem ersten gegenseitigen Vorstellen sofort eine Zigarette anzubieten. Dabei sollte die angebotene chinesische Zigaretten-Marke unbedingt dem eigenen sozialen Status entsprechen.

So gibt es in China Zigaretten-Marken für "normale" Angestellte und solche für "gehobene" Angestellte. Es gibt Zigaretten-Marken für "Chefs" (Leiter von Unternehmen, wichtige regionale Regierungsmitarbeiter oder Partei-Kader). Die Preise der (vom Geschmack nicht sehr unterschiedlichen) Zigaretten sind dem entsprechend. Kann man eine Packung "Arbeiter"-Zigaretten für 50 Eurocent kaufen, so kosten die Zigaretten für leitende Angestellte bereits rund 5 Euro. Die "Chef"-Zigaretten, zum Beispiel die Marke "Panda", kosten deutlich mehr (bis zu 30 Euro je Packung).

In der chinesischen Gesellschaft ist der soziale Status jeder Person sehr wichtig. Die Zigaretten-Marke gibt dem Gegenüber einen weiteren Anhaltspunkt über den sozialen Status des Gesprächspartners.

Gemeinsames Rauchen in China

Und so kommt es auch, dass man in China selten allein raucht. Ist man mit anderen zusammen, gibt man immer Zigaretten an die ganze Runde aus. Eine Zigarette aus der Packung zu nehmen, ohne allen anderen Rauchern eine anzubieten, würde in China recht eigenartig aussehen.

Und selbst als Nichtraucher bekommt man während Geschäftsessen oder ähnlicher Situationen immer wieder Zigaretten angeboten. In einer solchen Situation ist es kein Problem, die Zigaretten anzunehmen und "für später" wegzustecken. Es geht hier inzbesondere um die Geste des Schenkens und des Annehmens, nicht so sehr darum, das Geschenkte wirklich zu konsumieren.

Als Nichtraucher kann man also durchaus mit einer leeren Zigaretten-Schachtel zu einem größeren Abendessen erscheinen, und einige Stunden später mit einer, mit geschenkten Zigaretten gefüllten Zigarettenschachtel, wieder gehen. ;-)

Zigaretten Rauchen in China