Casinos und Glücksspiel in Macau

Casinos und Glücksspiel in Macau

Macau ist das größte Zentrum für Glücksspiel weltweit, noch vor Las Vegas in den USA und Monte Carlo in Europa, gemessen am Umsatz der Casinos.

Inzwischen ist das Glücksspiel in den Casinos von Macau zur wichtigsten Einnahmequelle der Stadt geworden, und Macau wird wahlweise als das "Monte Carlo Asiens" oder als das "Las Vegas von Asien" bezeichnet.

In Macau steht außerdem das größte Spielcasino der Welt und die Stadt ist in den vergangenen 5 Jahren wohl auch der Ort mit den meisten neuen Casinos weltweit gewesen.

Entstehung des Glücksspiels in Macau

Das Glückspiel in Macau begann im Jahre 1962, als das Unternehmen "Sociedade de Turismo e Diversões de Macau" den exklusiven Auftrag erhielt, im Namen der Regierung von Macau Spielcasinos zu betreiben. Das Unternehmen und besonders sein Besitzer Stanley Ho sind seitdem über die Grenzen Macaus hinaus bekannt geworden.

Für die folgenden 40 Jahre unterlag der Betrieb von Spielcasinos und das Glücksspiel in Macau einem staatlichen Monopol, und nur die staatlich beauftragte Firma von Stanley Ho durfte Spielcasinos in Macau betrieben. Dieses hoch profitable Monopol endete drei Jahre nach der Rückgabe der portugisischen Kolonie Macau an die Volksrepublik China.

Neue Spielcasinos in Macau

Bereits im Jahre 2002 wurde in Macau das staatliche Glücksspielmonopol aufgehoben und damit der Weg geebnet für private Investitionen in Casinos und Spielhallen. Und bald darauf eröffneten die ersten Casinos, die durch private Glücksspielunternehmen und Casinobetreiber gebaut worden waren.

Besonders die großen Casino-Betreiber aus Las Vegas bewarben sich um eine Glücksspiel-Lizenz, um in Macau nun auch ein Casino betreiben zu dürfen.

Bereits zwei Jahre nach dem Fall des Glücksspiel-Monopol eröffnete das bekannte Casino Las Vegas Sands Inc. ein eigenes Casino in Macau unter dem Namen Sands Macau.

Das Sands Macau ist mit einer goldenen Fassade versehen und bei seiner Fertigstellung das größte Casino der Welt, gemessen an der Zahl der angebotenen Glücksspiel-Tische. Nur zwei Jahre darauf wurde das Wynn Macau durch das gleichnamige Konsortium Wynn aus Las Vegas eröffnet.

Ebenfalls im Jahre 2006 überholte Macau zum erstem Mal das Spielerzentrum Las Vegas als größte Glücksspiel-Zentrum der Welt, gemessen am mit Glücksspielen erziehlten Umsatz der Spielcasinos.

Ein Jahr später eröffnete die Las Vegas Sands Gruppe ein weiteres rekordverdächtiges Spielkasino in Macau, das Venetian Macau Resort Hotel Casino. Bei seiner Fertigstellung was das Venetian Macau mit fast einer Million Quadratmeter Nutzfläche das zweitgrößte Gebäude der Welt.

Im gleichen Jahr wurde auch das MGM Macau durch den bekannten Casino-Betreiber aus Las Vegas eröffnet, gefolgt von zahlreichen weiteren Eröffnungen großer und kleinerer Kasinos in Macau. Und auch nach dem Jahr 2008 sind weiterhin zahlreiche Neueröffnungen von Casinos in Macau geplant.

Glücksspiel in Macau

Heute besuchen Glücksspiel-Touristen aus aller Welt Macau, um in diesem junge Casino-Zentrum ihr Geld loszuwerden (oder welches zu gewinnen). Besonders attraktiv ist Macau natürlich für Glücksspieler aus China, denn viele der Bewohner Macaus kommen aus südchinesischen Provinzen wie Guangdong und sprechen Hochchinesisch und andere chinesische Sprachen.

Wegen der politischen Eigenständigkeit Macaus brauchen jedoch auch Besucher aus China für Macau ein Visum.

Casinos und Glücksspiel in Macau