Ningbo China

Ningbo China

Die chinesische Ostküsten-Stadt Ningbo ist die zweitgrößte Stadt der Provinz Zhejiang im Süden der Bucht von Hangzhou, wo der Qiantangjiang-Fluss in das Ostchinesische Meer mündet, und damit südlich des Writschaftsraums Jiangtsekiang-Delta.

Seit der Eröffnung der "Hangzhou Bay Bridge" ist die Stadt Ningbo über eine Autobahn direkt mit Shanghai verbunden und damit ohne Umwege an die Städte im Jangtsekiang-Delta angebunden.

Bereits während der Qin-Dynastie vor über 2000 Jahren wurde Ningbo zu einer wichtigen Hafenstadt für den Handel mit der koreanischen Halbinsel. Als der Außenhandel während der Ming-Dynastie weitgehend zum erliegen kam, verlor auch Ningbo seinen wirtschaftlichen Status, den es jedoch bald zurück erlangen konnte, als europäische Staaten wie Portugal und Holland begannen, mit China Handel zu treiben.

Der Hafen von Ningbo lag jedoch oft im Schatten des größeren Hafens von Shanghai, der eine direktere Verkehrsanbindung an die zahlreichen Großstädte in Jangtsekiang-Delta hat. Erst mit der Eröffnung einer der längsten Brücken der Welt, der Hangzhou Bay Bridge, wurde die Fahrtstrecke zwischen Shanghai und Ningo wesentlich verkürzt, und der Hafen von Ningbo zu einer direkten Konkurrenz für den Hafen von Shanghai.

Ningbo China